Freitag, 20. Januar 2017

Der Winter erwacht

Es dauerte nicht lange, die Lichtung zu erreichen, wo sich die Wölfe versammelt hatten.
Der Hauch des Todes erfüllte die Luft – ein dunkler Geruch, den Wynter bereits kannte.
Es war ein Geruch, den nur wenige Männer je vergassen.


Der Winter erwacht

Allgemeine Informationen

Autorin: C.L. WILSON
Verlag: BASTEI LÜBBE
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy (erotischer Fantasy-Roman)
Alter: ab 16 Jahren

Die Reihe umfasst zwei Bände.

Klappentext „Der Winter erwacht“

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird...
Quelle: BASTEI LÜBBE


Klappentext „Wenn der Sommer stirbt“

Erst seit wenigen Wochen herrscht Frieden zwischen den Reichen Sommergrund und Winterfels, besiegelt durch die Ehe von Sommerprinzessin Chamsin und Wynter Atrialan, dem Winterkönig. Doch der Frieden währt nicht lange. Zu Beginn des Krieges hat Wynter das Eisherz, die Essenz eines dunklen Gottes, in sich aufgenommen. Und diese Magie droht nun, ihn zu verschlingen und in einen Todesgott zu verwandeln, eine Bedrohung, schlimmer als alles, dem sich Sommer- und Winterländer je gegenübersahen...
Quelle: BASTEI LÜBBE

Meine Meinung

Diese Geschichte gefiel mir leider überhaupt nicht. Denn sie ging in eine Richtung, die im Klappentext nicht ersichtlich war. Dabei hatte die Story so vielversprechen begonnen. Dass es sich bei diesem Exemplar um ein erotisches Fantasy-Buch handelte, wurde mir erst im Verlauf der Geschichte klar. Leider steht dabei die Beziehung zwischen der Sommergrundprinzessin und dem König von Winterfels im Vordergrund. Eine andere Handlung gibt es kaum.
Wer also keine erotischen Bücher mag, sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen.
Nun ein paar andere Aspekte:
Der Schreibstil der Autorin war ganz in Ordnung. Manchmal ging sie mit den Beschreibungen zu sehr ins Detail. Eine Stelle, die dabei deutlich hervor stach war eine Szene, in der die beiden Hauptcharaktere miteinander schliefen. Diese detaillierte Beschreibung ist für erotische Romane wahrscheinlich normal. Der Schreibstil war also ganz in Ordnung, meiner Meinung nach aber nicht hervorragend.
Leider kann ich zu diesem Buch keine bessere Bewertung schreiben, da es einfach nicht meinem Lesegeschmack entsprach. Hätte mich die Story gefesselt, hätte ich vielleicht auch weniger an dem Schreibstil auszusetzen gehabt. Es hängt also alles auf eine Art und Weise zusammen.
Wer also schon immer einen erotischen Fantasy-Roman lesen wollte, liegt mit diesem Buch genau richtig. Ich habe von verschiedenen Leuten gehört, dass sie die beiden Bände toll fanden. Ich persönlich weiss nicht, ob ich den zweiten Teil lesen möchte oder ob ich die Bücher jemandem weiter gebe, der mehr Freude daran hat.




Erscheinungsbild

Das Cover gefällt mir sehr gut. Allgemein gefallen mir winterliche Buchcover sehr. Zudem passt der zweite Band perfekt zum ersten. Zusammen ergeben sie ein Gesicht. Diese Idee fand ich wunderschön, weshalb ich mir auch gleich beide Bände kaufen musste.
Das Cover war einer der Hauptgründe, weshalb ich dieses Buch unbedingt haben musste. Das wunderschöne Cover und der vielversprechende Klappentext.
In Zukunft werde ich mich nicht mehr so sehr von einem Cover blenden lassen, sondern erst ein paar Rezensionen durchlesen. Dann wäre mir vielleicht aufgefallen, dass es sich um einen erotischen Roman handelt.

Bewertung

Leider hat sich die Geschichte in eine ganz andere Richtung entwickelt, als ich es erwartet hätte. Diese Entwicklung war im Klappentext nicht ersichtlich, ansonsten hätte ich mir dieses Buch niemals gekauft, da ich erotische Bücher nicht mag.
Trotzdem bin ich der Ansicht, dass Leute, die sich für dieses Genre interessieren durchaus ihren Spass beim Lesen dieses Buches haben werden. Aus diesem Grund vergebe ich trotzdem 3 Punkte.


3 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen